Las Vegas Sehenswürdigkeiten
Der bekannte Las Vegas Strip bei Nacht
Startseite
Bellagio Fountains
Las Vegas High Roller
The Linq
Stratosphere Tower
Fremont Street Experience
Grand Canal Shoppes
CityCenter
Eiffel Tower Experience
Las Vegas Sign
Bellagio Botanical Garden
Volcano
The Sirens of Treasure Island
The Forum Shops at Caesars Palace
Siegfried & Roys Secret Garden & Dolphin Habitat
Madame Tussauds
Lion Habitat
The Auto Collections
Ethel M Cocolate Factory
Adventuredome Theme Park
The Neon Museum
Shark Reef
Monorail
Ausflugsziele
Lake Mead

Red Rock Canyon

Gran Canyon
Hoover Dam
Lake Las Vegas
Valley of Fire
Grand Canyon Skywalk
Las Vegas Informationen
Wetter und Klima
Shopping
Flughafen
Hotels
Shows
Heiraten
Las Vegas Strip
 

Grand Canyon

 

Im Bundesstaat Arizona findet man die 450 Kilometer lange Schlucht des Grand Canyons vor. Der Colorade River, der seit Millionen von Jahren durch den Grand-Canyon-Nationalpark fließt, hinterließ dieses Naturwunder. Der Grand Canyon zählt zu einer der größten Attraktionen in den USA und wird von 5 Millionen Reisenden jedes Jahr besucht. Im Westen ist der Grand Canyon mit dem Hoover Dam verbunden und es führen keine Brücken über diese einmalige Schlucht. Die Breites des Canyon liegt zwischen 6 und 30 km und er ist bis zu 1,8 km tief. Im Januar 1908 wurde der Grand Canyon von Präsident Roosevelt zum National Monument ausgezeichnet. Und im Jahr 1919 wurde diese Region unter Naturschutz gestellt. Geologen sind sich heutzutage einig, dass die Entstehung der Schlucht vor ca. 40 Millionen Jahren begonnen haben muss. Der Grand Canyon, in seinem jetzigen Zustand, ist ca. 5 Millionen Jahre alt. Die Temperaturen, rund um den Canyon, liegen in der Zeit von November bis März im Minusbereich.

Die beste Zeit, um dieses Naturwunder zu besuchen, ist von Mai bis September. Mit milden Temperaturen von 20 Grad bis höchstens 29 Grad im Juli lässt sich die Vielfalt des Canyons am besten erleben. Während im Inneren der Schlucht Wüstenlandschaft entstanden ist, findet man auf den Plateauzonen Wacholder und Kiefersträucher vor sowie Fichten und Tannenwälder. Mit 1500 Pflanzenarten und einer Vielzahl an Insektenarten findet man als Reisender eine einzigartige Umgebung vor. Auch Raubtiere, wie Pumas und Kojoten, sind Bestandteile der Schlucht. Der höchste Punkt des Canyons liegt bei 2683 Meter. Viele Indianerstämme siedelten einst am Grand Canyon, wie die Navajo und Hopi. Die bekanntesten Aussichtspunkte der Schlucht sind der am Südrand gelegene Grand Canyon Village und der am Nordrand gelegene Bright Angel Point, hier befindet sich das Informationszentrum. Der Grand Canyon ist mit dem Pkw über spezielle Zufahrten zu erreichen.

 
Grand Canyon Nationalpark
Eine beeindruckende Schlucht im Grand Canyon Nationalpark
 
Der Skywalk im Grand Canyon
Eine tolle Aussicht hat man vom Grand Canyon Skywalk
ImpressumDatenschutzBildnachweis