Las Vegas Sehenswürdigkeiten
Der bekannte Las Vegas Strip bei Nacht
Startseite
Bellagio Fountains
Las Vegas High Roller
The Linq
Stratosphere Tower
Fremont Street Experience
Grand Canal Shoppes
CityCenter
Eiffel Tower Experience
Las Vegas Sign
Bellagio Botanical Garden
Volcano
The Sirens of Treasure Island
The Forum Shops at Caesars Palace
Siegfried & Roys Secret Garden & Dolphin Habitat
Madame Tussauds
Lion Habitat
The Auto Collections
Ethel M Cocolate Factory
Adventuredome Theme Park
The Neon Museum
Shark Reef
Monorail
Ausflugsziele
Lake Mead

Red Rock Canyon

Gran Canyon
Hoover Dam
Lake Las Vegas
Valley of Fire
Grand Canyon Skywalk
Las Vegas Informationen
Wetter und Klima
Shopping
Flughafen
Hotels
Shows
Heiraten
Las Vegas Strip
 

Hoover Dam

 

Der 170 km lange Hoover Dam liegt zwischen den Bundesstaaten Nevada und Arizona. Mit seiner 63.900 Hektar großen Fläche ist er der größte Stausee in den USA. Von ihm aus beziehen die Bundesstaaten Arizona, Nevada und Kalifornien ihr Wasser. Der Hoover Dam fungiert auch als Talsperre, da vor seinem Bau das Land oft unter Überschwemmungen des Colorado Rivers litt. Nur 50 km von Las Vegas entfernt, ist der Stausee ein beliebtes Reiseziel. Mit seinen von 17 Turbinen angetriebenen Generatoren erzeugt er auch Strom, wobei der meiste Teil nach Süd-Kalifornien geliefert wird. Im Jahr 1984 wurde der Stausee in die List of Historic Civil Engineering Landmarks aufgenommen. Dank des Hoover Dam konnte eine kleine im Jahr 1905 gegründete Siedlung zum heutigen Las Vegas ausgebaut werden. Die Staumauer des Hoover Dam ist rund 221 Meter hoch und 379 Meter lang. Die Grenze der beiden Bundesstaaten Nevada und Arizona verläuft ungefähr in der Mitte des Stausees.

Jeden Tag finden mehrere Führungen rund um den Hoover Dam statt. Auch gibt es Busverbindungen zwischen dem Stausee und Las Vegas. Insgesamt werden 18 Millionen Menschen durch den Stausee, der auch Lake Mead genannt wird, versorgt. Schon im Jahr 1920 versuchte man den reißenden Colorado River einzudämmen. Im Jahr 1931 begann man mit dem Bau des Stausees, der nach dem Präsidenten Herbert Clark Hoover benannt wurde. Am Stausee erwartet die Besucher unter anderem ein Parkhaus. Und über die Bypass-Brücke kann man den Hoover Dam auch zu Fuß überqueren. Am Stausee finden Besucher auch ein Informationszentrum, hier kann man Helikopterflüge buchen, um den Staudamm aus vielen Perspektiven betrachten zu können. Ca. 1 Millionen Menschen nehmen jährlich an den Führungen teil. Den Hoover Dam besucht man am besten in der warmen Jahreszeit. Das Umland des Stausee ist ein Naturschutzgebiet, welches über drei verschiedene Ökosysteme verfügt und 6000 km² groß ist.

 
Hoover Dam
Der Hoover Staudamm ist ein sensationelles Bauwerk
 
Lake Mead in Nevada
Der Lake Mead in Nevada
ImpressumDatenschutzBildnachweis