Las Vegas Sehenswürdigkeiten
Der bekannte Las Vegas Strip bei Nacht
Startseite
Bellagio Fountains
Las Vegas High Roller
The Linq
Stratosphere Tower
Fremont Street Experience
Grand Canal Shoppes
CityCenter
Eiffel Tower Experience
Las Vegas Sign
Bellagio Botanical Garden
Volcano
The Sirens of Treasure Island
The Forum Shops at Caesars Palace
Siegfried & Roys Secret Garden & Dolphin Habitat
Madame Tussauds
Lion Habitat
The Auto Collections
Ethel M Cocolate Factory
Adventuredome Theme Park
The Neon Museum
Shark Reef
Monorail
Ausflugsziele
Lake Mead

Red Rock Canyon

Gran Canyon
Hoover Dam
Lake Las Vegas
Valley of Fire
Grand Canyon Skywalk
Las Vegas Informationen
Wetter und Klima
Shopping
Flughafen
Hotels
Shows
Heiraten
Las Vegas Strip
 

Las Vegas Wetter und Klima

 

Las Vegas, das bekannteste Vergnügungszentrum der USA und Unterhaltungshauptstadt der Welt, ist eine Stadt voller Extreme, baulich betrachtet, wie auch klimatisch. Gelegen inmitten der Mojave Wüste, westlich der Sierra Nevada Mountains, umgeben von Gebirgen bis zu 3600 m Höhe weist Las Vegas ein regenarmes Klima mit wüstenartigen Temperaturen auf. Das subtropische, heiße Klima ist insbesondere in den Sommermonaten vorherrschend und kann für so manchen nicht hitzetauglichen Besucher belastend sein. Nichtsdestotrotz sind die Einrichtungen, wie Casinos, Spielhallen, Restaurants oder Hotels natürlich darauf ausgerichtet und mit hochwertigen Klimaanlagen ausgestattet. Die beste Reisezeit ergibt sich, aufgrund eines gemäßigten Klimas, in den Monaten Oktober bis April. Angenehme Temperaturen von 20 -30 Grad Celsius sind zu erwarten und die Regenwahrscheinlichkeit hält sich gering, wie eigentlich in fast allen Monaten des Jahres. Fast 300 Sonnentage im Jahr sind garantiert, dabei sind durchschnittlich 10 Sonnenstunden pro Tag immer zu erwarten. Im Frühling und Herbst herrscht in Vegas Hochsaison, da es in diesen Monaten besonders klimafreundlich ist.

Demzufolge ist es nicht ungewöhnlich, dass sich die Preise für Unterkünfte in Las Vegas, insbesondere in den Monaten Juni - August ausgesprochen besucherfreundlich zeigen. Allerdings muss man in dieser Zeit mit Temperaturen bis über 40 Grad Celsius rechnen. In Randgebieten weisen sie manchmal sogar bis zu 50 Grad Celsius auf. Hinzu gesellen sich Stürme und kurze, aber starke Regenfälle. Entlastend gegenüber den heißen Temperaturen wirkt die vorherrschende geringe Luftfeuchtigkeit. Dennoch spürt man das Verlangen nach Abkühlung, welche in den zahlreichen vorhandenen Pools der Unterkünfte gewährleistet ist. Die Höchsttemperaturen entstehen immer erst in den Nachmittagsstunden, aufgrund der aufgeheizten versiegelten Flächen in der Stadt. Wer sich also in den Sommermonaten entscheidet, das weltbekannte Mekka des Glücksspiels und Vergnügens aufzusuchen, sollte immer Sonnencreme und genügend Wasservorräte bei sich haben. Der Winter in Vegas ist auch nicht zu verachten. Besonders beliebt sind die Zeiten zwischen Weihnachten und Neujahr. Tagestemperaturen von 20 Grad Celsius sind nicht ungewöhnlich, dafür sinken die Temperaturen aber in der Nacht bis auf 1 Grad Celsius.

 
Las Vegas von oben
So sieht Las Vegas von der Vogelperspektive aus
 
Las Vegas Strip
Der Las Vegas Strip bei Dämmerung
ImpressumDatenschutzBildnachweis